Drucken

Pädagogik

Veröffentlicht in Unsere Schule

Kreativität und Teamfähigkeit…

…sind die Kernkompetenzen unserer Zeit. Aber wie kann ein junger Mensch diese Fähigkeiten entwickeln und dazu noch erfolgreich die Schulzeit bestehen, bis hin zum Abitur?

Die Waldorfpädagogik gibt darauf eine Antwort, denn seit fast 100 Jahren setzt die von Rudolf Steiner begründete Pädagogik auf die ganzheitliche Entwicklung von:

Kopf - Herz – Hand

Der Lehrplan orientiert sich am Entwicklungsstand des Kindes.Der Lehrplan orientiert sich am Entwicklungsstand des Kindes.Wir bieten neben fundiertem Fachunterricht, der die Schüler auf die Abschlüsse vorbereitet, vieles mehr: Bewegtes Klassenzimmer ab der 1. Klasse, musisch-künstlerischer Unterricht und zwei Fremdsprachen von Anfang an, Gartenbau in unserem großen Schulgarten, Projektunterricht, wie Landvermessung und Bauepoche, Praktika in der Landwirtschaft und in Unternehmen der Region, Segeltörns, Kunstreisen, Theaterspiele, Sport und Eurythmie.

Inhaltlich und methodisch orientiert sich der Lehrplan der Freien Waldorfschulen an der altersgemäßen Entwicklung des Kindes.

Jeder Schüler wird zum individuell passenden Abschluss geführt.Jeder Schüler wird zum individuell passenden Abschluss geführt.Ziel ist:

  • Entdeckung der Welt und des eigenen Selbst in ihren materiellen, emotionalen und spirituellen Dimensionen;
  • selbständiges Urteilsvermögen, Idealbildung und Kritikfähigkeit, Fantasie und Kreativität;
  • Gleichgewicht zwischen kognitiven, musisch-künstlerischen und praktischen Begabungen;
  • Konzentrationsfähigkeit und Freude am selbständigen Arbeiten;
  • die Entfaltung der freien Individualität im eigenen Handeln und im Wahrnehmen des Handelns der Anderen.

Schüler mit unterschiedlichsten Befähigungen werden in einer Klasse unterrichtet. Gemeinsam entwickeln die Schüler so ihre sozialen Kompetenzen. Und sie werden zum individuell passenden Abschluss geführt.

Schulischer Erfolg und eine gesunde Persönlichkeitsentwicklung sind ein Ergebnis dieser Pädagogik..

Waldorfschüler gehen ihren Weg:
kreativ, unbefangen, weltoffen, beweglich und einfallsreich.