Küchenumbau

Veröffentlicht in Aktuelles

Wir müssen schon darauf achten, was wir in uns und in unsere Kinder "hineinstopfen". Das gilt nicht nur für den Bereich Bildung und den Umgang mit Medien, nein - es fängt mit der gesunden Ernährung an, und in all diesen Punkten muss unsere Schule Vorbild sein.

Die Zubereitung von warmen Mahlzeiten war an unserer Schule bis zu den Sommerferien technisch sehr eingeschränkt. Mit herkömmlichen Haushaltsgeräten bereiteten Herr und Frau Hachmann Frühstück für 350 Schüler und zuletzt bis zu 100 warme Mahlzeiten zu. Die Küche stieß damit aber definitiv an ihre Grenzen. Dass dies 15 Jahre lang funktionierte, haben wir nur der großen Leidenschaft für unsere Schule von Familie Hachmann zu verdanken.

In den Sommerferien hatten wir eine neue Essensausgabe und ein Vorratslager mit großer Kühlung installiert. Gleichzeitig übernahm Anne Hain den Kochlöffel von Frau Hachmann und sorgt seither zusammen mit Jennifer Schöllermann und Schülern der siebten Klasse, die ihr Küchenpraktikum absolvieren, für die tägliche Schulverpflegung.

Mit Unterstützung des Basar-Kreises wurden im Bistro die Schultische und Stühle durch amtliches Bistro-Mobiliar ersetzt.

Der ganz große Küchenumbau sollte noch folgen. Eine Woche vor den Herbstferien wurde die alte Küche abgebaut. Die meisten alten Geräte gingen an unsere Schwesterschule in Wöhrden, die unter den Folgen des kürzlichen Großbrandes ihres Kindergartens leidet.

Gleich im Anschluss gaben sich Sanitärinstallateure, Elektriker, Tischler, Fliesenleger, Lüftungstechniker und Maler die Hand, stemmten den Boden heraus, legten Rohre und Elektroleitungen, tauschten die Fenster, verlegten den Estrich und die Fliesen und sorgten für den letzten Schliff. In der letzten Ferienwoche wurden die neuen Profi-Geräte geliefert und angeschlossen. Danach hieß es "Putzen" was das Zeug hält. Alles lief wie am Schnürchen. Keinerlei Verzögerung.

Mein ganz besonderer Dank geht diesmal an unseren Hausmeister, Dennis Leuschner, der den ganzen Umbau plante und erst ruhte, als auch das letzte Regal an seinem Platz war und Anne Hain und Jennifer Schöllermann mit einem Strahlen im Gesicht die neue Küche übernahmen.

Der Umbau der Küche wurde zur Hälfte aus Landesmitteln aus dem Schulbau- und Sanierungsprogramm IMPULS 2030 finanziert.

Jürgen Beckmerhagen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Homepage. Mit der Nutzung unserer Homepage erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok