Herbst-Werkeltag 2016

Veröffentlicht in Aktuelles

Der Geländekreis hatte wieder aufgerufen, Gebäude und Gelände zu pflegen und zu verschönern.
Am 17. September, bei schönem Herbstwetter, hatten sich dazu ca. 20 Eltern und 25 Kinder
eingefunden.

Woran wurde gearbeitet:

Der Schwerpunkt dieses Werkeltages lag in der Arbeit am Außengelände.
Wir hatten professionelle Unterstützung von Herrn Aust, der Bäume und Sträucher auslichtete.
Der Werkeltag hat wieder allen ...Der Werkeltag hat wieder allen ...Besonders am Kindergartengelände und an der Fassade des Pavillons wurde viel freigeschnitten.
Ein großer Container wurde bis an den Rand gefüllt.
Das große Beet vor dem Kählerhof ist von wucherndem Grün befreit worden.
Die Rhododendren im Eingangsbereich erhielten frische Erde, damit sie zum Frühjahr kräftig treiben können.
Am Pavillon zu viel wuchernder Efeu wurde an den Zaun im Eingangsbereich umgesetzt. Auf dem Schulhof wurde die Einfriedung des Ahornbaumes neu gesetzt und auch mit einem neuen Tau versehen.
Auf der Rückseite des Haus Hansen hat eine Außentür neue Farbe bekommen.
Zum Mittagessen belohnten wir uns wieder mit leckerer Grillwurst. Ergänzt durch Salate und Fingerfood der Teilnehmer war es ein schönes Mittagessen.
Danach verabschiedeten sich die Ersten, für die Anderen ging es noch bis gegen 16:00 Uhr fleißig weiter.
Wir danken allen Helfern und freuen uns auf den nächsten Werkeltag, voraussichtlich Anfang Mai 2017, nicht nur mit Euch, sondern auch vielen neuen Gesichtern.

Ausblick

Beim nächsten Werkeltag wollen wir den zweiten Teil des alten Fahrradunterstandes abreißen.
Hier sind wieder versierte Helfer mit entsprechender Ausrüstung und Werkzeug gefragt.
... viel Spaß gemacht!... viel Spaß gemacht!Die Hängebrücke des Klettergerüstes muss nachgespannt werden. Auch hier brauchen wir entsprechend versierte Helfer.
Vielleicht finden sich auch Menschen, die gerne malern. Einigen Fluren vor den Klassenräumen täte frische Farbe gut.
Selbstverständlich wird auch das Außengelände wieder ein Schwerpunkt der Arbeit sein.
Langfristige Projekte, über die wir uns im Arbeitskreis schon Gedanken machen und zum Teil in eine konkrete Planung gehen sind zum Beispiel:
Platz schaffen für das Projekt Schmieden.
Dazu soll die Scheune (hinter dem Kählerhof, am Gartenbaugelände) erweitert werden, um entsprechende Räume zu schaffen. Wer hier vielleicht projektbezogen mitarbeiten möchte, (vielleicht Menschen mit bauhandwerklicher Ausbildung) ist herzlich willkommen.
Im Außenbereich wurde beim Werkeltag schon mal aufgeräumt und überflüssiges Baumaterial und Holz umgelagert bzw. entsorgt.

Umgestaltung des Schulhofes

Der Bereich um den Ahornbaum soll neu gestaltet werden. Nach Abriss des alten Fahrradunterstandes wollen wir versuchen, dem gesamten Gelände ein neues Zentrum zu geben. Es ist vorgesehen, hier mit Hilfe von Frau Engelhorn geomantisch zu arbeiten. Interessierte
Menschen sind herzlich willkommen.

Für den Haus- und Geländekreis
Kristin Patzwahl, Sönke Nagel, Thorsten Brandes, Carsten Nusch-Patzwahl, Martin Haerter