Vom Großen Werkeln

Veröffentlicht in Aktuelles

Der erste Werkeltag in diesem Jahr fand am 23.04. statt. Bei schönem Wetter trafen sich 30 Eltern, Großeltern, Lehrer und ebenso viele Kinder, um rund um die Schule zu schleifen und pinseln, schrauben und sägen, putzen und räumen, jäten und harken.

Der marode Fahrradschuppen wurde abgerissen.Der marode Fahrradschuppen wurde abgerissen.Ein großes Projekt war der Abriss des maroden Fahrradschuppens. Hier wurden die seitlichen Bretter abgeschraubt und für die Hausbauepoche der dritten Klasse zur Wiederverwendung beiseitegelegt. Anschließend entfernte man die Dachpappe. Die darunter liegenden Bretter bekam Herr Meyer für seinen geplanten Hühnerstall. Das verbliebene Holzgestell wurde angesägt und dann mit vereinten Kräften zu Fall gebracht.

Eine andere Gruppe von Eltern kümmerte sich um die Verschönerung des Kleinen Saals. Die Heizungsverkleidungen wurden abmontiert und die dahinterliegenden Heizungen gereinigt. Die Fensterrahmen und Laibungen bekamen einen neuen Anstrich.

Unkraut wurde gejätet.Unkraut wurde gejätet.Auch die Beete kamen nicht zu kurz. Das Unkraut wurde gejätet und die Baumscheiben mit Vlies abgedeckt.

Die Warteklasse bekam im hinteren Flur ein neues, größeres Ranzenregal. Im Speiseraum der Warte wurde Platz für die Vergrößerung des Esstisches geschaffen. Die Fensterputzer sorgten für einen klaren Blick nach draußen.

Herr Moeschke konnte kurzfristig ein paar SchülerInnen für die Reinigung des Schul-Zoos motivieren. Mit großem Eifer schwangen Jarla, Finja, Anneke und Claas die Besen, Handfeger und Putzlappen. Jetzt haben unsere Zootiere wieder ein schönes Zuhause.

Der Schul-Zoo wurde gereinigt.Der Schul-Zoo wurde gereinigt.Unser gemeinsames Mittagessen fand dieses Jahr zusammen mit dem Kindergarten vor dem Kählerhof statt. Wie auch beim letzten Werkeltag unterschützte uns hierbei der Elternrat. Jessica, Cees und Ulf grillten für uns die leckeren Würstchen. Der Kindergarten bot Pizza aus dem Ofen an. Die mitgebrachten Salate, Brote und Brötchen rundeten das Buffet ab. In gemütlicher Runde saßen wir bei netten Gesprächen beisammen und stärkten uns für den Nachmittag.

Gegen 15:30 Uhr verließen auch die letzten Helfer mit großer Zufriedenheit den Schulhof.

Wir bedanken uns bei allen Eltern, Großeltern, Lehrern und Kindern, die an diesem Tag so fleißig mit geholfen haben und dazu beitrugen, dass der Werkeltag wieder ein rundum gelungenes gemeinschaftliches Ereignis war!!!

Für den Haus- und Hofkreis
Martin Haerter, Carsten Nusch und Thorsten Brandes